Walnusstombola für den guten Zweck:

Lions Club Hanau Brüder Grimm unterstützt ASK in Hanau mit € 2.000

Die Hütte der Hanauer Serviceclubs auf dem Weihnachtsmarkt der Brüder Grimm Stadt hat bereits Tradition: 2019 auch wieder mit von der Partie: der Hanauer Lions Club Brüder Grimm, der am letzten Adventswochenende, vom 21. bis 22. Dezember, Glögg nach schwedischem Rezept sowie Walnüsse anbot, „die es in sich hatten“ – jedenfalls einige davon.

Denn diese waren vorher mit großer Sorgfalt geöffnet, mit „Losnummern“ bestückt und dann derart fachmännisch wieder verschlossen worden, dass sie sich von den ungeöffneten Varianten nicht mehr unterscheiden ließen.
Für eine Spende von zwei Euro konnten Besucher mit etwas Glück – denn: fast jede zweite Walnuss enthielt eine Losnummer! – einen Gewinn der „Walnusstombola“, angefangen bei zahlreichen Gutscheinen für Hanauer Geschäfte bis hin zu Schmuckarmbändern u.v.m., entgegen nehmen.

Den gesamten Erlös des winterlichen Wochenendes überbrachten einige Vertreter des Lions Club Hanau Brüder Grimm (Präsident Reinhard Wachter, Jörg Börstinghaus, Gerd Klein und Klaus Wacker) dann Anfang März 2020 dem Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Hanau. Herzlich empfangen wurden sie hier von Gundula Hoffmann und Petra Kiehl (Leitung Multifamilientherapie im ASK Hanau), die die Besucher ausführlich über die Arbeit und Konzeption des Kinderdorfes sowie das Projekt „Kinder aus der Klemme“, das mit der Spende unterstützt werden soll, informierten. Auch viele weitere Ideen zur Unterstützung des Kinderdorfes wurden an diesem Nachmittag besprochen.

Jetzt spenden!