Sinfonisches Blasorchester Hessen erlöst 3.600 € für den guten Zweck

Sinfonisches Blasorchester Hessen erlöst 3.600 € für den guten Zweck

Spendenübergabe an Albert-Schweitzer Kinderdorf Hanau mit Lions Club und Hessischem Musikverband

Nach dem erfolgreichen Benefizkonzert des Sinfonischen Blasorchesters Hessen, das gemeinsam von dem Förderverein des Lions Club Main-Kinzig Interkontinental e.V. und dem Hessischen Musikverband e.V. (HMV) organisiert wurde, konnten die Verantwortlichen heute dem Albert-Schweitzer Kinderdorf Hanau einen Scheck in Höhe von 2.400 € überreichen. Weitere 1.200 € gehen an die Landesmusikjugend Hessen e.V.

Im November vergangenen Jahres bot das Sinfonische Blasorchester Hessen unter der Leitung von Landesmusikdirektor Karsten Meier in Bad Orb ein facettenreiches Programm hochkarätiger sinfonischer Blasmusik. Durch den Konzertabend führte mit Charme und Witz der Musikwissenschaftler und Kulturmanager Dr. Ralph Philipp Ziegler. Der aus Eintrittskarten und Spenden erzielte Erlös kommt nun vorrangig dem Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hanau zugute. „Wir werden den Spendenbetrag für den Bereich Reittherapie einsetzen, die besonders bei Bindungsstörungen gute und langfristige Therapieerfolge ermöglicht. Zur Finanzierung solcher besonderen Angebote sind wir auf Spenden angewiesen und bedanken uns daher aufs Herzlichste für die wichtige Unterstützung.“ so Gundula Hoffmann, Leitung Öffentlichkeitsarbeit & Sponsoring, ASK Hanau.

Träger des Sinfonischen Blasorchesters Hessen ist der Hessische Musikverband e.V. (HMV), der mit ca. 350 Vereinen und über 15.000 aktiven Musiker*innen einer der größten Musikverbände Hessens ist. Wir freuen uns, dass wir durch das Benefizkonzert einen Beitrag dazu haben leisten können, die wichtige Arbeit des Albert-Schweitzer-Kinderdorfes zu unterstützen und bedanken uns insbesondere beim Förderverein des Lions Club Main-Kinzig Interkontinental e.V. für die sehr angenehme Zusammenarbeit, heißt es vom Verband.

Jetzt spenden!