Schlag Immobilien GmbH ruft große Spendenaktion ins Leben

Großzügige Spende für das Albert-Schweitzer-Kinderdorf

Anlässlich des Firmenumzugs nach Hanau hatte die Schlag Immobilien GmbH bereits im Frühjahr Kontakt zum ASK aufgenommen. Hier berichtete der Immobilienverwalter von den Plänen einer Spendenaktion, bei der unter Partnerunternehmen aus dem langjährig gewachsenen Kooperationsnetzwerk gemeinschaftlich für das Hanauer Kinderdorf gesammelt werden sollte. Schnell war die Aktion #Gemeinsamunschlagbar über soziale Medien und direkte Kontakte kommuniziert und es gingen erste Spenden ein. Ende August war es dann soweit und im Rahmen der offiziellen Eröffnung, unter Anwesenheit des Hanauer Oberbürgermeisters Claus Kaminsky, wurde die Spende offiziell an das ASK übergeben. Zusammengekommen waren stolze € 5.120,00 Euro, die die Schlag Immobilien GmbH noch um weitere € 3.000,00 aufstockte.

Auf die Frage, warum das Albert-Schweitzer-Kinderdorf als Spendenempfänger ausgewählt wurde, antwortet der Geschäftsführer der Schlag Immobilien GmbH, Heiko Schlag: „Regionalität ist uns wichtig, denn Nähe verbessert den Service für unsere Kunden. Daher wollen wir eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Hanau unterstützen. Wir möchten außerdem dazu beitragen, dass die Kinder möglichst wenig unter der aktuell schwierigen Situation leiden und hoffen, dass wir mit unserer Spende dazu beitragen, wertvolles Kinderlachen zu erhalten.“

Mit großem Dank nahm Gundula Hoffmann den symbolischen Spendenscheck entgegen und erläuterte nochmals die Wichtigkeit von Spenden für das Kinderdorf, das nur dadurch in der Lage sei, den Kindern auch besondere Angebote wie Alpenfreizeiten, Reittherapie, Kunst- Sport- oder Theaterprojekte anbieten zu können, aber auch Immobilien umzubauen, Instandhaltungsmaßnahmen durchzuführen und das ASK insgesamt zu einem Ort zu machen, an dem sich Schutzbedürftige wohl und geborgen fühlen können. Weiter sagte sie: „Wir werden diese Spende für den Umbau einer Immobilie für unsere neue Inobhutnahme verwenden, die im Oktober in der Nähe von Hanau eröffnet werden soll. Denn für Kosten dieser Art, genauso wie beispielsweise Dacherneuerungen oder neue Spielgeräte für den Außenbereich wie Schaukeln, Rutschen, Tischtennisplatten u.v.m. sind wir auf das Engagement von Unternehmen und Privatpersonen angewiesen.“

Jetzt spenden!