10. Multifamilien­therapie Bundestagung

„Mutig Räume öffnen – Vielfalt gestalten – Schätze finden“

MFT Tagung Veranstaltungsvisual

Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hanau

13.-15. Mai 2020

Ein Jubiläum bietet immer die Möglichkeit anzuhalten, zu reflektieren, sich nach allen Richtungen umzudrehen sowie richtungsweisend auf die nächsten Jahre zu wirken. Deshalb veranstaltet das Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hanau unter dem Motto „Mutig Räume öffnen – Vielfalt gestalten – Schätze finden“ die 10. Multifamilientherapie Bundestagung in Langenselbold bei Hanau.
Haltungswechsel 1
Seit mehr als 10 Jahren etabliert sich die Methode und Haltung der Multifamilientherapie in Deutschland in Kliniken, Schulen und Jugendhilfe. Initiiert und begleitet wurde die Implementierung von Prof. Dr. med. Eia Asen und Prof. Dr. med. Michael Scholz. Seit der Einführung in Deutschland zeigt sich, dass der von ihnen beschriebene Haltungswechsel in der pädagogischen und therapeutischen Arbeit mit großem Erfolg umgesetzt werden kann. Im Gruppensetting erleben die Familien Stärkung, Wertschätzung, Vernetzung und werden so zu Experten – ebenso für die Gruppe wie auch in eigener Sache.

Bundesweit findet eine fachliche Vernetzung in der BAG-MFT und in der Fachgruppe der DGSF in den verschiedenen Arbeitsbereichen statt. Qualitätsstandards werden gesichert und aus Projekten wie beispielsweise der Familienklasse sind zertifizierte Angebote geworden.
Austausch - Diskussion - Vernetzung
Zur 10. Multifamilientherapie Bundestagung werden wir Räume für Austausch und Entdeckung neuer Möglichkeiten öffnen. Zukunftsweisend werden wir den Blick nach vorne richten, um die Haltung von Multifamilientherapie zu leben und weiter zu etablieren.

Das Albert-Schweitzer-Kinderdorf freut sich sehr, die 10. Multifamilientherapie Bundestagung auszurichten – in der Hoffnung, dass jeder Schätze für sich finden und mitnehmen kann.

Programm

Mittwoch

17:00 Uhr Einschreiben / Markt der Möglichkeiten

18:00 Uhr Öffentlicher Vortrag:
Eia Asen „Wie man Vertrauen aufbaut – MFT gestern, heute und morgen“

Donnerstag

09:30 Uhr Offizielle Begrüssung

10:30 Uhr Open Space
Moyra Wollenberg & Vinzenz Fengler „Reflexion und Ausblick zur Entwicklung von MFT in Deutschland mit Ihnen als Expert*innen“

17:00 Uhr Ausklang Open Space
Eisstand im kleinen Schloßpark
Austausch, Beisammensein, Spaziergang am See

19:00 Uhr Highlight Sektempfang, Tagungsfest

Freitag

09:30 Uhr Vortrag
Mechthild Sckell „Wenn Lachen verbindet – Stärkung der Eltern-Kind-Bindung von psychisch belasteten Familien im Rahmen der Multifamilientherapie“

11:00 Uhr Vortrag
Frank Früchtel „Netdoms in der relationalen Sozialarbeit“

12:30 Uhr Gemeinsamer Abschluss der Veranstaltung
Verteilung Mappen erarbeiteter Open Space Inhalte
Veranstaltungsende

Referent*innen

Prof. Dr. med. Eia Asen

Prof. Dr. med. Eia Asen

Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Erwachsenenpsychiatrie und -psychotherapie, Systemischer Therapeut, bis 2013 Ärztlicher Direktor des Marlborough Family Service in London und jetzt am Anna Freud National Centre for Children and Families tätig und Gastprofessor am University College London.

Prof. Dr. Frank Früchtel

Prof. Dr. Frank Früchtel

Dekan, Fachhochschule Potsdam - Potsdam University for Applied Sciences, Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften - Facility Social and Education Sciences

Mechthild Sckell

Mechthild Sckell

Diplom Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Systemische Paar- und Familientherapeutin, Systemische Supervisorin, Bindungs­psycho­therapeutin, Multifamilientrainerin, Leiterin der Familienberatungsstelle des Albert Schweitzer Kinderdorf Hessen e.V., Lehrtätigkeit in der Fort- und Weiterbildung.

Open Space Moderator*innen

Moyra Wollenberg & Vinzenz Fengler

Moyra Wollenberg ist Dipl. Psychologin, Mediatorin, Multifamilien-Trainerin und Systemische Therapeutin (i.A.)

Vinzenz Fengler ist Coach, Mediator, Open Space Begleiter sowie Multifamilien-Trainer und hat verschiedene andere Trainer-Ausbildungen absolviert (u.a. Diversity, Betzavta). Neben Open Spaces moderiert er auch Barcamps und World Cafés.

Beide führen seit mehreren Jahren gemeinsam Trainings im Bereich der politischen Bildung sowie Fortbildungen zu Neuer Autorität, Gewaltprävention und Deeskalation durch und moderieren Gruppen (-Prozesse) in verschiedenen Kontexten, unter anderem auch im Bereich der Multifamilienarbeit.

Kosten (jeweils inkl. Tagungsfest):

Frühbucherpreis (bis 15.12.2019):€ 265,00
Frühbucherpreis BAG-Mitglieder:€ 250,00
Normalpreis (ab 16.12.2019):€ 295,00
Normalpreis BAG-Mitglieder:€ 280,00

 

In Kooperation mit:

BAG DGSF

 

FAQs

Ein Open Space ist eine neue und offene Form der Arbeit in Themengruppen in einem Konferenz-bzw. Tagungsformat. Dabei gibt es keine vorab festgelegten Themen, Methoden oder Vortragenden. Zu Beginn eines Open Spaces stehen lediglich ein Leitthema sowie ein Zeitrahmen und mehrere Gruppenräume (-bereiche) zur Verfügung. Die Themen werden durch das Publikum vorgeschlagen und ein*e Themenpat*in festgelegt, welche*r die anschließenden Gruppenarbeitsphasen moderiert, betreut sowie die Ergebnisse sichert. Die Teilnehmenden bestimmen somit den Ablauf dieses Konferenztages und tragen ihre Ideen und Erfahrungen dort bei, wo sie sich engagieren möchten. So können sie ihre individuellen Fähigkeiten und Kenntnisse einbringen und erweitern. Der Open Space verläuft ergebnisoffen. Durch die Einbeziehung der individuellen Interessen und die aktive Beteiligung aller Teilnehmenden, ermöglicht der Open Space eine hohe Selbstorganisation und Selbstbestimmung. So legen die Teilnehmenden Lerninhalte, -methoden und -ziele selbst fest.*

Der Open Space beinhaltet somit einige erfolgreiche Grundlagen der Multifamilien Therapie, die hier im Tagungsbereich Anwendung finden: auf systemischer Grundlage werden eigene Themen (der Teilnehmer*innen) in simultaner Arbeit weiterentwickelt. Durch die Orientierung an den Bedürfnissen und Kompetenzen der Teilnehmer*innen, wird dazu motiviert, neue Perspektiven zu entwickeln.

*Quelle
Reich, K. (Hrsg.) (2003). Open Space. http://methodenpool.uni-koeln.de/download/open_space.pdf

Veranstaltungsort
Kultur- und Tagungszentrum Schloßgarten Langenselbold
Schlosspark 2
63505 Langenselbold

Ysenburger Konferenzhotel
http://www.ysenburgerhof.de/
Telefon: 06184-99550
E-Mail: info@ysenburgerhof.de
Adresse: Gelnhäuserstraße 5, 63505 Langenselbold
Optioniert bis 18.03.2020
Preise: EZ 70€ // DZ 90€
Entfernung zur Tagung: 631 Meter
Bei Buchung Stichwort "MFT-Tagung"

Main-Kinzig-Hotel
https://mk-hotel.de/
Telefon: 06183-91450
E-Mail: info@mk-hotel.de
Adresse: Konrad-Adenauer Str. 25, 63526 Erlensee
Optioniert bis 15.04.2020
Preise: EZ 69€ // DZ 95€ // DZ mit Zustellbett 120€ (jeweils inkl. Frühstück)
Entfernung zur Tagung: 6,3 km // 8 Minuten mit dem Auto
Bei Buchung Stichwort "Albert-Schweitzer-Kinderdorf"

Plaza Hotel
https://plazahotels.de/home/
Telefon: 06181-30550
E-Mail: reservierung@hanau.plazahotels.de
Adresse: Kurt-Blaum-Platz 6, 63450 Hanau
Otioniert bis 13.03.2020
Preise: EZ Standard 98€ // EZ Komfort 108€ // DZ Standard 118€
Entfernung zur Tagung: 14 km // 13 Minuten mit dem Auto
Bei Buchung Stichwort "Albert-Schweitzer-Kinderdorf"

Hotel bei den Tongruben
https://www.hotel-tongruben.de/
Telefon: 06183-20400
E-Mail: info@hotel-tongruben.de
Adresse: Im Unterfeld 19, 63543 Neuberg
optioniert bis 13.03.2020
Preise: EZ 94€
Entfernung zur Tagung: 4 km // 7 Minuten mit dem Auto
Bei Buchung Stichwort "Albert-Schweitzer-Kinderdorf"

Ansprechpartner

 Gundula  Hoffmann

Gundula Hoffmann

Leitung Öffentlichkeitsarbeit & Sponsoring

ASK Hanau

Am Pedro-Jung-Park 1
63450 Hanau

06181 2706-6677
0172 658-3826
Jetzt anmelden!